Was machen wir und warum

Je größer das Unternehmen ist, desto mehr geht die interne Kommunikation verloren. Was in früheren Zeiten noch als normal angesehen wurde, nämlich dass man seine Angestellten kennt, ihre Probleme oder einfach nur ihre Namen, ist heute nur noch in kleineren Betrieben zu finden.

Wer ist überhaupt der Chef? Kennt man ihn überhaupt noch? Je mehr Stufen die Firmenhierarchie hat, desto mehr leidet die direkte Kommunikation. Jede Stufe dieser Leiter kann sich meist nur an die nächsthöhere wenden, in seltenen Fällen an die übernächste. Die weiteren Ebenen bleiben den meisten verwehrt, so dass nur noch ein kleiner Kreis direkten Zugang zur Spitze hat. So weiß das eine Ende dieser Leiter oft nicht, womit das andere beschäftigt ist. Probleme an der Basis werden der Spitze oft vorenthalten.
Aber auch Verbesserungsvorschläge und innovative Ideen bleiben dadurch entweder auf der Strecke oder auf einer Stufe hängen, so dass sich ein anderer mit den Lorbeeren schmücken kann.

Mangelnde Kommunikation ist nicht immer ein Zeichen von Desinteresse oder Zeitmangel, sie kann ihre Ursachen auch in Unwissenheit haben, denn wenn dem Chef immer gesagt wird, dass an der Basis alles in Ordnung ist, dann nimmt er das hin. Immerhin hat er ja dafür Personal eingestellt, welches eigentlich die Kommunikation übernehmen soll.
Das klappt aber oftmals nur in der Theorie.

Hier unterstützen wir und fördern die direkte Kommunikation zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmern. Nicht nur innerhalb einer Firma, sondern auch branchenübergreifend.

Kommentare sind geschlossen